Montag, 27. April 2015

Fam. Wohnpotpourri auf den Spuren der Ritter

Anfang April hat es uns ins südliche Niederösterreich verschlagen ...
Jetzt, wo das Wetter uns ja immer wieder (leider noch nicht durchgängig!) sonnig-warme Tage beschert, haben wir die Indoor-Spielplätze zum Glück hinter uns gelassen und sind nun wieder draußen unterwegs.

Um zur Burg zu gelangen, mussten wir aber zuerst einen fast unüberwindbaren Berg bezwingen :-)



Keine vier Jahre alt und schon auf Gehhilfen angewiesen :o)


Nach einer 20-minütigen "Wanderung" kamen wir endlich am Ziel an ...


"Ich bin der Bewacher der Burgens!" mit diesen Worten wurde jeder, sich der Burg nähernde Mensch, begrüßt :-) Tja, geschreckt ist er nicht, der kleine Knopf.






Aber auch der tapferste Ritter macht irgendwann in seinem Leben mal Bekanntschaft mit Brennesseln ...

Zum Glück war Papa gleich zur Stelle ...

Eine Führung durch die Burg haben wir uns natürlich auch nicht nehmen lassen.





Wo werden solche Wasser(Pech)speier noch gemacht? Traumhaft, oder?


Fazit: Ein wirklich toller Ausflug mit interessanter Führung durch die Burg und vorallem für Kinder sehr zu empfehlen. Vor der Burg gibt es auch eine riesige Wiese, die sich für ein Picknick im grünen wunderbar eignet!!!

Aber die letzten Wochenenden waren wir auch nicht untätig, mehr dazu gibts bald.

Alles Liebe
Sabine

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    einen tollen Ausflug habt ihr da unternommen. Burgen sind für Jungs immer spannend. Meine Neffen lieben Burgen und Ritter auch über alles:)
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sabine,
    ich hoffe, die Picnic Wiese war nicht voller Brennnesseln....
    Der arme kleine Ritter, ich denke, er wird überlebt haben, oder?
    Eine schöne Burg ist das, ich liebe solche Ausflüge und wir haben die früher auch oft mit den Kindern gemacht. Hier am Rhein wimmelt es ja von Burgen...
    Dir einen sonnigen Tag und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    da wird dein kleiner Ritter( Knopf) aber müde ins Bett gefallen sein. Nach so einem aufregenden Tag. Solche Meisterwerke der Baukunst sind jedesmal faszinierend für mich.
    Noch eine schöne Woche und herzliche Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Sabine,
    schaut interessant aus und wir waren aus unerfindlichen Gründen noch nie da - Burg Seebenstein wird also vorgemerkt. Ich war als Kind auch immer ganz narrisch auf Burgen und die Rittergeschichten, die mir mein Vater erzählt hat. Zum Thema Brennesseln hatte er auch so seine Lebensweisheit, wenn ich jammerte: "Dafür kriegst du später kein Rheuma!"... Naja, vielleicht hat's gewirkt, Rheuma hab ich nämlich tatsächlich keines... ;o)
    Herzliche Rostrosengrüße am ersten Mai-Sonntag
    von der Traude
    ჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓ
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/04/uber-den-wolken-leuchtets-orange.html

    AntwortenLöschen
  5. tolle impressionen, wunderschöne fotos!!!
    hoffe, dir geht es gut!
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  6. Hi liebe Sabine,
    wo steckt ihr? Noch immer in der Burg ;-)
    Was ist mit den angekündigten Nachschlag? Ich bin doch sooo gespannt!
    Habt ein tolles Pfingstwochenende!
    Ganz lieben Gruß,
    Heike.

    P.S. Und was ist eigentlich auch Deinem Sessel geworden? Hast Du ihn Dir bereits vorgeknöpft?

    AntwortenLöschen
  7. Auf der Burg Seebenstein war ich noch nie, glaub ich jedenfalls!? Kurzmalaufdemkopfkratz!
    Wunderbare Fotos hast du da gemacht! Und ein toller Ausflug muss das gewesen sein, deinem Sohnemann hat´s augenscheinlich gefallen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Huhu!
    Tolle Bilder.... war bestimmt ein klasse Ausflug.
    Der Wasserspeier ist echt der Hit!!
    Ich hab so einen ganz kleinen Drachenkopf aus Zink am Regenrohr im Garten.
    (kann man, glaub ich, sogar in meinem aktuellen Post sehen)
    Hab ich auf´m Flohmarkt gefunden.... werden aber noch hergestellt.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen