Mittwoch, 17. September 2014

Mitgebracht aus Dänemark ....

Halli Hallo!!!

Heute zeig ich euch den Grund dafür, wieso ich (wieder mal) etwas länger gebraucht habe um mich bei euch zu melden.

Neben dem Garten, der unter dem vielen andauernden Regen doch etwas gelitten hat, wurde im Hause Wohnpotpourri geputzt, angesehen, getrennt, dekoriert und auch fotografiert.

Das halbe Auto - nein, besser zwei Drittel :o) - waren voll mit Deko-Krimskrams als wir von Dänemark zurück kamen und leider konnte nicht alles hier im haus bleiben, also mussten wir nach dem Ausschlussverfahren vorgehen ;o)

Zuerst kam Email dran....


Schüssel aus Ex-Jugoslawien,
gekauft in Dänemark,
zuhause in Österreich ;o)
Der "Salt" Behälter ziert nun meine Küche und
das Sieb hängt mittlerweile in einer anderen Küche.
Auch die Tea-Box durfte nicht bei mir bleiben,
die hat mir eine liebe Freundin abgeluxt ;o)
Dann war Glas an der Reihe.....

Von den zwei Hübschen ganz links im Bild
konnte ich mich klarer Weise nicht trennen!!!


Bei den Glasflaschen mit Porzellanverschluss
gab es auch ein Ausschlussverfahren - halbe, halbe
im Haus und im Shop ;o)


Ja und dann gab es da auch noch Metall....

Ratet mal, was mein Lieblingsstück aus DK ist!
Hier ist es nicht mehr zu sehen ....
... hier auch nicht ...
... dafür hier ganz präsent!
Es ist diese alte Trompete - sooo schön!!!!!!

Diverser Schnick-Schnack, der fast ausschließlich im Haus eingezogen ist!!!


Eine neue Hausnummer für unser Eingangstor ...
... Springschnur für den Knopf ...
... Kleinzeugs das Frau halt so braucht ...
... und mein kleiner Corokia, der jetzt unsere Gäste im Eingangsbereich begrüßt!!!
Und last but not least gab es natürlich auch einiges an altem & neuem Porzellan!



In meinem aktuell anhaltendem Sternenwahn
habe ich ein bisschen für unseren täglichen Frühstückstisch eingekauft
und diese süßen Kaffeebecher, Schüsseln und Teller mit nachhause genommen ;o)
Die perfekte Gartendeko wie ich finde!!!
Und wenn es jetzt auch noch schönes Wetter und ein bisschen mehr Zeit für mich gibt, dann schnapp ich mir jetzt mal den Fotoapparat und mach ein paar hübsche und hoffentlich inspirierende Bilder im haus für euch.

Vielleicht lass ich mich aber auch am Wochenende zur Herbst-Deko hinreissen, mal schauen was es wird, ich halte euch am Laufenden und bis dahin ...

...habt es fein
alles Liebe
Sabine

Montag, 8. September 2014

Ein Shabby Chic Shop in Österreich feiert Geburtstag ...

... und 2 1/2 Menschen stehen Kopf ;o)

Ich weiß, eigentlich habe ich ja versprochen zu zeigen, welche Schätze wir so in Dänemark entdeckt haben, aber aus gegebenem Anlass, schiebe ich noch einen anderen Post ein.

Der Knopf der Lieblingsmann und ich hätten beinahe übersehen, dass wir "unseren" 1. Shop-Geburtstag bald feiern dürfen.

Ja, ich schreibe mit Absicht dürfen, denn ohne die vielen lieben Kundinnen & Kunden würde es Wohnpotpourri - der Shop (HIER) nicht geben und es würde uns auch nicht sooooo viel Spaß machen!!!!

Also wer am 27.09. Zeit & Lust hat und in der Nähe ist, ist ganz ganz herzlich eingeladen bei uns vorbei zuschauen.


Und damit auch alle wissen, was sie so erwartet .....

.... hier ein kleiner Einblick!



Wer auch daran interessiert ist, wie es vor einem Jahr so aussah, der klickt einfach HIER.




Es soll ja für "Jeden" etwas dabei sein und daher gibt es bei uns auch ein schwarzes Eck ;o)


Weiß dominiert den Raum **gg**

Und auch ein paar "farbige" Dinge ....


Die Türe hat seit dem letzten Wochenende einen neuen Besitzer ;o)


Heute ist der Post auch ohne viel Worte, habe in letzter Zeit kaum genügend davon um mich in Ruhe bei euch umzusehen und muss das jetzt unbedingt nachholen.

Also vergesst nicht, ihr seit herzlichst eingeladen!!!!
Lieben Gruß
Sabine

Mittwoch, 27. August 2014

Roadtrip durch Denmark by Wohnpotpourri - Teil II

Hallölleeee....

Starten wir heute gleich ohne viel "geplenkel" mit Teil 2 unseres Dänemark-Urlaubes ...

Dieses hübsche Häuschen stand in Stilling, dort haben wir am gleichnamigen Strand einen wunderschönen Nachmittag verbracht. Dort dürfte auch ein kleines Touristenzentrum sein. Zumindest haben wir an keinem anderen Ort (ausgenommen Kopenhagen) so viele Touristen und Restaurants (4 an der Zahl!) auf einem Fleck gesehen.

Wir sind ja ganz verliebt in diese Schilfdächer!
Wir hatten ja glücklicherweise zwei Wochenenden in Dänemark, also doppelte Chance um auf den Märkten tolle Schätze für uns und den Shop (HIER) zu finden.

Aber auch der Knopf wurde fündig ;o)

Tristan mit Rumpel und Heppo :o) Am Markt in Gorlev.
Hier wieder eines der hübschen Häuser,
der Einblick durch Fenster passt schon mal,
nur im Vorgarten müsste noch etwas getan werden!
Zwischendurch haben wir aber immer wieder einen Strandtag eingelegt, doch einmal wurde es richtig stürmisch und die Wolken zogen kurzzeitig zu. Die Gewitterfront hat aber nicht sehr lange angehalten und uns zum Glück erst im Auto erwischt. Dafür so heftig, dass wir sogar stehen bleiben mussten.

Svallerup Strand

In Love waren wir nicht, also Familie Wohnpotpourri ist schon "in love", aber den Ort haben wir nicht besucht, witzig fanden wir das Schild aber dennoch.




Und jetzt guckt mal, was man quer Feld ein oder einfach drauf los so alles am Wegesrand entdeckt ....


Eigentlich waren wir gerade am Weg nach Holbaek, als sich der Lieblingsmann plötzlich einbremste, weil er dieses hübsche Geschäft am Wegesrand entdeckte. Der Laden und das dazugehörige Wohnhaus gehört zwei ganz lieben, mit denen wir auch eine Weile geplaudert haben - so von Shabby-Fan zu Shabby-Fan ;o)


Bei diesen Schätzen ist es wohl eh klar,
dass wir etwas mitgenommen haben, oder ;o)


Holbaek - diese Stadt haben wir eigentlich nur besucht, weil der kleine Knopf doch so gerne einen Burger essen wollte. Wir waren auch an einem Sonntag da und es war wie irgendwie überall in Dänemark nicht besonders viel los, also haben wir uns ziemlich schnell auf den Strand begeben.

Mitten in der Stadt und sooo ein feiner Sandstrand - Wahnsinn!
Der Knopf ist seit dem Urlaub ja ganz fasziniert von Schiffen und Booten!


Frau Wohnpotpourri gönnt sich mal ne Pause ;o) 

Mullerup Strand

In unserer letzten Urlaubswoche sind wir dann einen Tag nach Kopenhagen gefahren - immer wieder eine Reise wert!

Das ist übrigens der neueste Schrei in den Fußgängerzonen,
ich weiß noch immer nicht wies funktioniert :/
Wir konnte wieder einige "Schäfer-Kisten" bestaunen,
aber sie sind uns nach wie vor noch immer zu teuer.
Am Nyhavn haben wir dann endlich eine Bootsfahrt gemacht, die ging sich ja letztes Jahr leider nicht mehr aus, obwohl wir ganze fünf Tage in Kopenhagen verbracht haben.

Nyhavn
Oper
Seht ihr die Turmspitze?
Die hätte ich gerne im Garten bei mir ;o)
The Standard, ein bekanntes Restaurant in Kopenhagen
http://thestandardcph.dk/

Wer gerne noch mehr von Kopenhagen erfahren möchte, kann auch gerne HIER und HIER nachlesen.


An einem der letzten Tage ging es dann auf nach Ringsted. Begonnen hat alles sehr vielversprechend mit zwei ganz entzückenden Läden in der Fußgängerzone.
ABER....

Hab leider nur von einem ein Bild :(

... das war es dann eigentlich auch schon. Sonst gab es in dieser Stadt nicht so viel zu sehen, sie wirkte fast ein wenig ausgestorben und es waren echt nicht viele Menschen auf der Straße zu sehen...

St.-Benedikt-Kirche
... das lag wohl daran, dass die alle im Outlet (HIER) shoppen waren ;o) 
Ach und für alle mit Kindern - dort gibt es auch ein Fast Food Restaurant mit einem großen goldfarbenem M ;o)


Am nächsten Morgen - unser letzter Ausflugstag vor der Heimreise - haben wir uns wieder ins Auto gesetzt und einfach nur die herrliche Landschaft genossen.


Ziel war Roskilde, die größte Provinzstadt von Seeland mit über 1000-jähriger Geschichte. Unser Auto parkten wir ganz in der Nähe des Zentrums - wiedermal auf einem NICHT kostenpflichtigen Parkplatz - und unweit vom Kloster.

Rosekilde Kloster
Wie des öfteren mussten wir uns natürlich zuerst einmal stärken. Wir fanden auch ziemlich bald eine ganz entzückende Kombination aus Essen & Shoppen, das KORSBAEK Butik & Cafe. Leider gibt es hiervon aber auch kein Foto und so vertröste ich euch halt mit einer Internetseite (HIER).

Diesen Topf hätte Hr. Wohnpotpourri
ja sooooooooooo gerne,
aber leider haben wir keinen gesehen,
der zum Verkauf stand :(
Am Staendertorvet ca. in der Mitte der lange Fußgängerzone haben wir den über 500 Jahre alten Turm des 1880 erbauten Rathauses  bestiegen. Die mächtige Glocke im inneren des Turmes war ein Erlebnis für den Knopf.

Eingang zur St. Laurentii Kirchenruine und zum Turm
Über die Bondetinget sind wir dann noch Abseits des Trubels zum berühmten Dom von Roskilde - der übrigens zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt -  spaziert.

Haus in der Bondetinget
Tja, und am nächsten Morgen ging es dann ab nachhause, also nachhause ist eigentlich nicht richtig, wir haben ja noch drei Tage in Hamburg verbracht ;o)

Dazu aber ein andermal mehr.
Beim nächsten Mal zeig ich euch ein paar Schätze :o)

lieben Gruß
Sabine